Wuppertal

Aus BergischesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtwappen Lage in Deutschland
Wappen der Stadt Wuppertal Lage der Stadt Radevormwald in Deutschland
Lage im Bergischen Land
Lage der Stadt Wuppertal im Bergischen
Daten zur Stadt
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Kreis: Kreisfreie Stadt
Fläche: 168,41 km²
Einwohner: 357.177 (30. Juni 2007)
Geographische Lage: 51° 16' nördl. Breite

7° 11' östl. Länge

Kfz-Kennzeichen: W
Höhe: 350 m ü. NN
Postleitzahlen: 42001–42399
Vorwahlen: 0202,

02058 (Wülfrath), 02053 (Neviges)


Wuppertal ist die größte Stadt des Bergischen Landes und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Großstadt an der Wupper liegt südlich des Ruhrgebiets etwa in der geographischen Mitte der Region Rhein-Ruhr, zirka 30 Kilometer östlich von Düsseldorf, etwa 40 Kilometer nordöstlich von Köln und zirka 23 Kilometer südöstlich von Essen. Weltberühmt ist die Stadt für ihre Wuppertaler Schwebebahn.

Die Universitätsstadt Wuppertal ist mit 358.330 Einwohnern (Ende 2006) siebzehntgrößte Stadt Deutschlands, die siebtgrößte in Nordrhein-Westfalen und ist gleichzeitig eines der Oberzentren des Landes. Wuppertal ist eine Mitgliedskörperschaft im Landschaftsverband Rheinland. In Wuppertal findet 2008 der NRW-Tag statt.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Geschichte

Die Stadt Wuppertal wurde zum 1. August 1929 durch Vereinigung der kreisfreien Städte Elberfeld (Großstadt seit etwa 1883) und Barmen (Großstadt seit etwa 1884), der Städte Cronenberg, Ronsdorf und Vohwinkel sowie des Ortsteils Beyenburg der damaligen Stadt Lüttringhausen (heute zu Remscheid gehörig) unter dem Namen Barmen-Elberfeld als kreisfreie Stadt gegründet. Im Jahr 1930 erfolgte nach einer Bürgerbefragung die Umbenennung in Wuppertal, womit die geographische Lage der Stadt an der Wupper zum Ausdruck gebracht wurde.

Diese Städtefusion spiegelt sich auch heute noch im Stadtbild wider. So hat Wuppertal mit Elberfeld und Barmen nach wie vor zwei größere urbane Zentren und fünf weitere Stadtteile (Beyenburg, Cronenberg, Langerfeld, Ronsdorf und Vohwinkel) mit überwiegend kleinstädtischen Elementen.

Wuppertal liegt in einem Bogen der Wupper entlang der Grenze zum Niederbergischen im Norden und den Oberbergischen Hochflächen im Süden. Aufgrund der erheblichen Höhenunterschiede innerhalb des Stadtgebiets gibt es zahlreiche steile Straßen und viele Treppen. Daher gilt Wuppertal als die Stadt Deutschlands mit den meisten öffentlichen Treppen.

Wuppertaler Schwebebahn
Wuppertaler Schwebebahn

[bearbeiten] Stadtbezirke

Das Stadtgebiet Wuppertals ist in zehn Stadtbezirke eingeteilt.

  • 0 Elberfeld
  • 1 Elberfeld-West
  • 2 Uellendahl-Katernberg
  • 3 Vohwinkel
  • 4 Cronenberg
  • 5 Barmen
  • 6 Oberbarmen
  • 7 Heckinghausen
  • 8 Langerfeld-Beyenburg
  • 9 Ronsdorf

[bearbeiten] Söhne und Töchter der Stadt

Folgende Persönlichkeiten haben Wuppertal als Geburtsstadt:

[bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

[bearbeiten] Internet

Persönliche Werkzeuge
 Lokale Nachrichten